Suche: Schlagworte / Ergebnisanzeige

Suchbegriff(e):   volksepos / finnland / ausstellung / SW
Treffer:   1

Kein Bestandsnachweis!

Kalevala
Kalevala / Frau Motaschemi-Virkkunen (Finnisch-Ugrisches Seminar der Universität Hamburg)
1964-1965. – 120 Exponate

Eröffnungsrede: Carolus Lassila (finnischer Generalkonsul)

Literatur: Sechs Artikel in Hamburgs Presse (BA)

Provenienz: Leihgeber: Finnisch-Ugrisches Seminar der Universität Hamburg, aus den Beständen der SUB

Ausgaben der "Kalevala", dem finnischen Volksepos: Elias Lönrot sammelte den Schatz auf elf Reisen durch Finnland und fügte die liedhaften Überlieferungen zu einem großen Gedicht zusammen. Benannt sind die alten karelischen Runen nach dem sagenhaften Helden und Stammvater der Finnen Kaleva

Besondere Exponate: eine finnische Original-Ausgabe, die sogenannte "Ur-Kalevala" von 1835 und die endgültige Ausgabe von 1849, die 32 (50) Runen mit 12087 Versen enthält

Register / zugehörige Dokumente:

Universität <Hamburg> / Finnisch-Ugrisches Seminar


Datenbankabfrage vom 5.6.2020 um 8:37


© 1992-2008 Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg
Last modified: 19.4.2016 um 8:53
Mailingliste: hanslist@lists.sub.uni-hamburg.de
Powered by allegro Avanti populo v1.17